Presse: Kleine Zeitung 25.09.2013: Schweineställe: Nun formieren sich die Gegner

Gestank und Lärm: Erster Stammtisch brachte 40 Gegner großer Stallungen zusammen. Künftig will man gemeinsam, auch mit Anwälten, agieren. Der Druck auf Bauernschaft und Politik steigt zunehmend.

Franz Sölkner, bekannt als einstiger „Grünen-Rebell“ aus Arnold Schwarzeneggers Heimatort, hat ein neues Steckenpferd. „Wir können nicht jeden Stall einzeln bekämpfen“, möchte er Bürgerinitiativen und Kritiker von „Tierfabriken“ zusammenbringen. Das Ziel: In der Politik so viel Druck zu erzeugen, bis sich die Strukturen in der Landwirtschaft und damit der Bedingungen für Anrainer verbessern. Sein erster Schlachtplan umfasst 20 Standorte mit Mast- und Zuchtprojekten. „Ich werfe den Bauern nichts vor, aber strukturbedingt müssen sie immer mehr ausbauen“, so Sölkner. Seine Anliegen vertritt auch Anton Sutterlüty: Der Vorarlberger, Sohn eines bekannten ÖVP-Politikers, zog vor einem Jahr in die Südsteiermark. Im Tierschutz seit Jahren aktiv gründete er nun die Initiative „Südsteirer gegen Tierfabriken“. „Bei unserem ersten Stammtisch kamen rund 40 Personen aus der Süd-, der Ost- und der Weststeiermark“, erzählt er. Künftig will man gemeinsam, auch mit Anwälten, agieren.

Mehr auf:
http://www.kleinezeitung.at/steiermark/3418378/staelle-nun-formieren-sich-gegner.story

One Response to “Presse: Kleine Zeitung 25.09.2013: Schweineställe: Nun formieren sich die Gegner”

  1. 1
    Hermann Stern:

    Aber auch David Richter ist nicht untätig:

    http://www.krone.at/Tierecke/Massive_Missstaende_in_steirischem_Schweine-Betrieb-Schock-Fotos-Story-376945

Thaler Alternative Liste

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Meta

Suche



GR Robert Schindler



Hermann Stern



Matthias Zezula



David Richter

Kategorien

Archive