Nächste Veranstaltungen:

  • Freitag 17.11.2017: Jahresabschlussfeier, ESV
  • Samstag 18.11.2017: Krampuskränzchen, Thaler Perchten u. Kreuzwirt
  • Freitag 1.12.2017: Sperrmüll/Problemstoff
  • Freitag 1.12.2017: Altglas
  • Freitag 1.12.2017: Adventfeier, Gemeinde
  • Samstag 2.12.2017: Adventkranzsegnung u. Adventmarkt, Pfarre
  • Montag 4.12.2017: Kunststoffverpackungen (gelber Sack)

[weitere Termine in der Monatsübersicht und zum Ausdrucken!]

Neueste Artikel:



Hermann SternHermann Stern : Bericht zur Gemeinderatssitzung vom 25.09.2013

2. Oktober 2013 | Bereich: Aus dem Gemeinderat

Bei der GRS am 25.09.2013 fanden sich immerhin schon drei Zuhörer ein, ich möchte daher wieder einmal darauf hinweisen, dass es sich um eine öffentliche Sitzung handelt, und Zuhörer gerne gesehen werden! Diese Sitzung war eher kurz, die nächste Sitzung Ende des Jahres (voraussichtlich 11.12.2013, 19:00 Uhr) wird wieder interessanter werden, nachdem es bei dieser dann um Budget und damit das nächste Jahr 2014 gehen wird.

Fragestunde:

Im Rahmen einer vom Land Steiermark finanzierten Projektentwicklung sollen Lösungsvarianten bezüglich Generalsanierung, Zubau und /oder Neubau der Volksschule und des Kindergartens in der Marktgemeinde Thal bei Graz untersucht werden.

Wir haben nachgefragt, wie hier der aktuelle Stand ist.

Es gab am 19. September ein erstes Treffen mit dem Architekten, erste Ergebnisse werden für Jänner 2014 erwartet.

 

Agenda

1. Genehmigung der Verhandlungsschrift vom 26.06.2013: Das Protokoll der vorigen Gemeinderatssitzung wurde beschlossen. Das Protokoll ist hiermit  grs2-2013 verfügbar.

2. Berichte des Bürgermeisters oder eines Delegierten, der die Gemeinde in der Kleinregion oder in anderen Gemeindeverbänden vertritt: VizeBgm Gugl referiert kurz über das letzte Treffen des Wasserverbands Steinberg.

3. Prüfungsbericht II. Quartal 2013:

Der Prüfungsausschuss (unter Obmann Robert Schindler von der ThAL) hat wie jedes Quartal die Buchhaltung der Gemeinde Thal und der Orts- und Infrastrukturentwicklungs KG geprüft. Zusätzlich wurden die Spenden der Gemeinde Thal im  Zeitraum 2010-2012 geprüft, beim nächsten Prüfungsausschuss sind die Repräsentationsausgaben 2010-2012 an der Reihe.

4. 1. Nachtragsvoranschlag 2013:

Die Gemeinde Thal war vom Land angehalten worden, einen Nachtragsvoranschlag für das Jahr 2013 zu machen. Dabei ging es zum Beispiel darum, lieber anstehende Kredite abzubezahlen statt Gewinnentnahmen zu machen – also Maßnahmen, die durchaus Sinn machen. Nachdem der „alte“ Voranschlag von Ende 2012 stammt, wurden hierbei auch gleich im Laufe des Jahres 2013 aufgetretene Änderungen mit eingearbeitet.

5. Mittelfristiger Finanzplan 2013 – 2017:

Passend zum neuen Nachtragsvoranschlag 2013 wurde auch der mittelfristige Finanzplan 2013-2017 angepasst.

6. Übertragungsverordnung straßenpolizeiliche Maßnahmen:

Bisher war es so, dass straßenpolizeiliche Maßnahmen vom Gemeinderat beschlossen werden mussten. Für zum Beispiel die Straßensperre bei einer Straßensanierung oder der Straßensperre beim Jakobikirtag musste der Gemeinderat (der nur alle 3 Monate tagt) einen Beschluss fassen. Um dies in Zukunft einfacher zu gestalten, wurden dem Bürgermeister vom Gemeinderat diese Agenden übertragen.

Auf Initiative der ThAL wird der Bürgermeister in jeder Gemeinderatssitzung über die im Quartal durchgeführten straßenpolizeilichen Maßnahmen berichten, um die Transparenz hier weiterhin zu gewährleisten.

7. Örtliches Entwicklungskonzept / Flächenwidmungsplan – Revision 5.0 / Vergabe der Planerleistungen sowie Konsulententätigkeit:

Die Gemeinde Thal hat den Flächenwidmungsplaner neu ausgeschrieben. Dazu gab es ein Hearing, bei dem ein neuer Flächenwidmungsplaner ausgewählt wurde. Dieser Empfehlung ist nun auch der Gemeinderat gefolgt.

8. RHB Erlenbach – grundsätzliche Genehmigung zum Abschluss von Grundablösevereinbarungen für Hochwasserrückhaltebecken und Linearmaßnahmen:

Der Hochwasserschutzdamm in Unterhal soll nun angegangen werden. Dazu hat der Gemeinderat den Bürgermeister ermächtigt, Grundstücksabtretungsverhandlungen mit den betroffenen Grundstücksbesitzern zu führen.

9.Allfälliges:

Hier werden Punkte behandelt, die unter keinem eigenen Tagesordnungspunkt behandelt werden. Zum Beispiel ist die von der ThAL initiierte Resolution der Gemeinde Thal gegen den Pflegeregress beim Land Steiermark angekommen.

Leider wurde das Schreiben der Landesabteilung 13 vom 09.09.2013 in Bezug auf den aktuellen Stand der Baurestmassendeponie Bischofsgraben hier nicht behandelt, obwohl es sicherlich schon lange auf der Gemeinde aufgelegen haben sollte. Darin wird auf die Bürgereinsprüche im Rahmen der öffentlichen Verhandlung Anfang 2013 eingegangen, die hier mehr oder minder entkräftet werden. Nun scheint diese Baurestmassendeponie wirklich zu kommen..

Hier sollte sich jedoch zumindest erwarten können, dass ThalerInnen zeitnah informiert werden…



Kommentare deaktiviert für Bericht zur Gemeinderatssitzung vom 25.09.2013

Hermann SternHermann Stern : Samstag, 5.10.2013: Seifenkisten + BobbyCross Rennen!

29. September 2013 | Bereich: Aussendungen, Kurioses, Thaler Vereine

Hier der geplante Ablauf am Samstag, 05.10.2013:

Neu: Anmeldung Kinder Bobby Car Rennen bis 13:00 Uhr moeglich!!!

9:00-11:00 Anmeldung Seifenkiste

10:00-11:00 Wagenabnahme

11:30 Probelauf (verpflichtend fuer Seifenkiste!)

13:00 Rennbeginn

[Plakat im Großformat | Infos ]



Kommentare deaktiviert für Samstag, 5.10.2013: Seifenkisten + BobbyCross Rennen!

Hermann SternHermann Stern : Nationalratswahl 2013: Ergebnisse Thal (noch OHNE Wahlkarten!)

29. September 2013 | Bereich: Politik Österreich, Politik Thal

1 FPÖ 26,30 %
313 Stimmen +7,21 %
2 SPÖ 24,29 %
289 Stimmen−4,70 %
3 GRÜNE 15,38 %
183 Stimmen+1,87 %
4 ÖVP 15,13 %
180 Stimmen−2,76 %
5 FRANK 8,57 %
102 Stimmen
6 NEOS 4,71 %
56 Stimmen
7 BZÖ 2,86 %
34 Stimmen−10,50 %
8 KPÖ 1,34 %
16 Stimmen+0,21 %
9 PIRAT 1,26 %
15 Stimmen
10 CPÖ 0,17 %
2 Stimmen−0,06 %

http://orf.at/wahl13/ergebnisse/#ergebnisse/606/48



Kommentare deaktiviert für Nationalratswahl 2013: Ergebnisse Thal (noch OHNE Wahlkarten!)

Hermann SternHermann Stern : Thal geht zur Wahl!!

27. September 2013 | Bereich: Politik Österreich

Sonntag, 29.09.2013
Nationalratswahl 2013: 07:00 – 14:00 Uhr

DEMOKRATIE IST KEINE ZUSCHAUERTRIBÜNE! Gehen Sie zur Wahl!



Kommentare deaktiviert für Thal geht zur Wahl!!

Hermann SternHermann Stern : Thal bekommt nun wirklich eine Baurestmassendeponie?

27. September 2013 | Bereich: Deponie, Politik Thal, Umweltschutz

Anbei ein aktuelles (9.9.2013) Schreiben der Fachabteilung 13 des Landes Steiermark zur geplanten Thaler Baurestmassendeponie:
Baurestmassendeponie_2013-09-09

Gegenstand:
Baurestmassendeponie Bischofsgraben, KG. Thal
abfallrechtliches Genehmigungsverfahren,
hier: Wahrung des Parteiengehörs.

Es sind in Summe 115 Seiten, in denen auf die Stellungnahmen der betroffenen Anrainer („Parteiengehör“, was für ein schönes Wort) eingegangen wird.

Sehr blumig ist darin beschrieben, warum alles kein Problem sein soll.

Quintessenz:

Somit sind aus deponie-, abfall- und abwassertechnischer Sicht die Vorgaben für die projektsgemäße
Errichtung und den projektsgemäßen Betrieb für die Baurestmassendeponie auf dem Grundstück Nr.:
1360/2 KG Thal in der Marktgemeinde Thal im Ausmaß von gesamt 480.500 m³ auf einer Fläche von
rund 55.000 m² für die Dauer von 20 Jahren, das ist bis zum 31.12.2033, und der Einleitung der
vorbehandelten Sickerwässer in den Bischofsgrabenbach im Ausmaß von 3,5 l/s bzw. 11,25 m³/h bzw.
270 m³/d mit der in Auflage 8 formulierten Qualität gegeben, wenn die Änderungen in Befund und
Gutachten […]



Kommentare deaktiviert für Thal bekommt nun wirklich eine Baurestmassendeponie?

Hermann SternHermann Stern : NR2013: So hat Thal 2008 und 2006 gewählt:

26. September 2013 | Bereich: Chronik Thal, Politik Österreich

Quelle: http://wahl08.bmi.gv.at/gm_60648.htm



Kommentare deaktiviert für NR2013: So hat Thal 2008 und 2006 gewählt:

Hermann SternHermann Stern : Presse: Kleine Zeitung 25.09.2013: „Stopp für den Weingarten bei Ruine Gösting“

25. September 2013 | Bereich: Pressespiegel

Etappensieg für die von der Anlage des Weingartens massiv betroffenen Anrainer in der Thalstraße. Bei jedem Regen kamen bekanntlich Schlamm und Geröll vom Weingarten ins Tal. Die Bürgerinitiative forderte eine Wiederbewaldung des Areals, die von der Grazer Bau- und Anlagenbehörde gestern tatsächlich per Bescheid vorgeschrieben wurde. Der Weingartenbesitzer, Hubert Auer, kann allerdings gegen diesen Bescheid berufen. Dann muss das Land Steiermark in zweiter Instanz entscheiden.

Die Anrainer und auch viele andere Grazer, die öfter zur Ruine Gösting spazierten, wehrten sich schon lange massiv gegen die Errichtung dieses Weingartens. Auch die Grazer Baubehörde konnte sich lange nicht zur Bewilligung durchringen. Zu lange. Denn Auer ging in die nächste Instanz zum Land und bekam dort die Rodungsbewilligung. Im heurigen Frühjahr wurde dann die Rodung durchgeführt.

Ich war damals auch auf der Bürgerversammlung in Gösting zu diesem Thema, bei der Bilder vom Murenabgang gezeigt wurden. Sowas wünscht man wirklich keinem. Die Rodungsbewilligung wurde damals vom Land erteilt, weil die Grazer Baubehörde offensichtlich zu lange gebraucht hatte. Diese Rodungsbewilligung wurde erteilt, obwohl es noch gar nicht alle nötigen Gutachten gab (zum Beispiel fehlte das wasserrechtliche Gutachten) – einen solchen Spielraum hat das Land (leider).

Und obwohl es jetzt aktuell einen Wiederaufforstungsbescheid vom Bauamt Graz für das Areal gibt, ist der Schaden oben am „Wein“Berg und herunten auf der Thalstraße schon eingetreten. Viele bezweifeln überhaupt, ob man das Areal oben wieder aufforsten kann. Der Weingartenbesitzer, Hubert Auer, kann (und wird wohl) gegen diesen Bescheid berufen. Dann muss das Land Steiermark in zweiter Instanz entscheiden.

Warum das für Thal interessant ist? Die gleichen Abteilungen des Landes Steiermark entscheiden auch über die Genehmigung der Baurestmassendeponie in Thal, und eingangs die Rodungsbewilligung. Wie man „schön“ an dem Beispiel der Ruine Gösting sieht, können offensichtlich falsche Entscheidungen nur mehr schwer bis gar nicht rückgängig gemacht werden.

Ich fordere damit hiermit und wiederholt die Fachabteilung 13 des Landes Steiermark auf, in der Causa Baurestmassendeponie Bischofsgraben für die Menschen und gegen die Umweltbelastung zu entscheiden, und weder Rodungsbewilligung noch Baugenehmigung für die Baurestmassendeponie zu erteilen.

Mehr auf:
http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3418760/stopp-fuer-den-weingarten.story



Kommentare deaktiviert für Presse: Kleine Zeitung 25.09.2013: „Stopp für den Weingarten bei Ruine Gösting“
Seite 30 von 95« Erste...1020...2829303132...405060...Letzte »

Thaler Alternative Liste

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Meta

Suche

Kategorien

Archive